10.05. Konkord Labelnight @ Fluc/Vienna

10.05.2014 Konkord Labelnight @ Fluc/Vienna

Live:
KMET
PROTESTANT WORK ETHIC

Support: grandios geile Tanzmucke mit den Konkord DJs DE:CON, f733 und PHONÜL

Start: 21.00h

Konkord Labelnight auf Facebook

null

KMET

Exzentrisch und übertrieben suhlen sich die Charaktere der Songs in ihrem Alltag zwischen surrealer Komik und Gewalt. Erzählen mit sicherer Stimme und erhobener Augenbraue ihre abgründigen Stories von Abschied und Betrug, Träumen und verschenktem Heldentum, von unendlichen Chauffeurjobs und verhinderten Auftragsmorden.

Dass KMET diese treibenden Songs und heulenden Balladen live komplett im Alleingang zu superdynamischen Walls of Sound stapelt, mag überraschen; nur mit E-Gitarre, Stimme und Livesampler entstehen hier wunderschön löchrige Klangnebel und treibende Gitarrengrooves – Musik, die grenzwertige Emotionen auslösen kann: Gelassen und beiläufig spielt sich der Musiker über die Grenzen gängiger Genres hinaus. Ein Songwriter alter Schule, zugleich einer der innovativsten Popkünstler der Gegenwart. Eigensinnig und spannend!

Aktuelle Veröffentlichung auf KONKORD: KMET – Shoot Me (KONKORD 055)
kmet.klingt.org

PROTESTANT WORK ETHIC

Die Subversion der Gelassenheit.

Mit so viel sympathischem Hohn wurde dem wahnwitzigen Effizienzdenken selten eine reingesemmelt. Denn dass sich eine derart relaxte und verspielte Combo “Protestant Work Ethic” nennt, zeugt von subtiler Ironie & der einzig richtigen Sicht auf die Welt. Das Geheimnis zeitloser Songs? Simon Usaty & seine Mitarbeiter praktizieren es: sich Zeit nehmen und genau in sich hinein hören. Mollige Weihnachtsbläser geben die Staffel in aller Ruhe weiter an ein Banjo, das über Stock und Stein hüpft. Dabei trifft es auf verstreute Choristen & Harp-Töne, die sich alle mit auf den Weg machen, um dem weiten Horizont hinter die Kulissen zu schauen. Ankommen heißt weiterschlendern – auch wenn in den Songs gern mal ein Gang zugelegt wird.

Große Gesten werden hier nicht zelebriert, sondern tauchen nebenbei auf. Folk, Pop oder Americana mit einem kräftigen Schuss Wiener Melange-Melancholie? Ja, das auch. Aber noch viel mehr. Protestant Work Ethic schenken uns mit Rush For Second Place eine akustische Foto-Collage mit ins Pastell verwaschenen angegrauten Momentaufnahmen, die unaufdringlich aber dafür umso dauerhafter in den Gehörgängen ihre Zelte aufschlagen.

Aktuelle Veröffentlichung auf KONKORD:
Protestant Work Ethic – Rush For Second Place (KONKORD 073)
reverbnation.com/protestantworkethic

www.konkord.org
www.fluc.at