02.03.2012 INDIEROCK @ Jugendkultur Kuba/Linz

02.03.2012 INDIEROCK – JUGENDKULTUR KUBA/LINZ
Atomic Stereo + the who the what the yeah + Electric Theatre
Start. 20.00h

ELECTRIC THEATRE
Electric Theatre are a four-piece Alternative/Indie/Rock band hailing from Linz, Austria. They have already been compared to the likes of Interpol, Arctic Monkeys as well as to Joy Division and still they are far away from what you would call just another cheap rip-off. Electric Theatre certainly make you sing, dance and hum along using the classic band setup with guitar, bass and drums plus atmospheric synth sounds and distinctive vocals.
www.electric-theatre.at
www.facebook.com/electrictheater

THE WHO THE WHAT THE YEAH
In einer Welt aus Papier will ich Flammenwerfer sein!
Die Wiener Indierockband the who the what the yeah legt nach ihrem erfolgreichen 2009er-Debut BLACKBOX nun nach: Nervöse Welt heißt ihr jüngstes Werk und bietet in zehn geradlinigen Songs eine Anleitung zum Wütendsein! Für Liebe und Herzschmerz ist in den Texten von Sänger Martin Konvicka kein Platz – in pointierten Bildern singt, spricht und schreit er an gegen Selbstaufgabe und den neoliberalen Zeitgeist.
Die Songs der Band sprudeln schier über vor Lust, den Finger auf öffentliche Wunden zu legen. Gesellschaftskritik in Zeiten von Facebook, Bankerboni und Starbucks-Kids? Aber sicher doch! Dabei setzen die vier Jungs den manierlichen Auswüchsen selbsternannter Indie-Bohemiens das klassische und weit unmittelbarere Rockformat entgegen, selbst wenn der Sound der Band inzwischen weitaus raffinierter klingt als noch auf dem Vorgängeralbum. Virtuos und stets gefällig wechselt der Liedfluss zwischen atmosphärischen Klangflächen, mitreißendem Four-on-the-floor und knallhartem Brett.
www.twtwty.com
www.facebook.com/twtwty

ATOMIC STEREO (OÖ)
Anstatt sportlicher Aktivitäten in lokalen Fußballvereinen nachzugehen, zu Wallfahren oder gar der heimischen Wirtshauskultur zu frönen, beschlossen diese vier Jugendlichen aus Kirchdorf an der Krems lieber ihrer Kreativität und Energie in einem dunklen Kellerabteil freien Lauf zu lassen.
Ergebnis ist eine Fusion aus Musik, Literatur und vor allem Unmut, komprimiert auf Musikstücke, welche einen eleganten Bogen zwischen Pop, Noise und Indie Rock spannen.
Die, in Sepp Haidenthalers „Seppdember Studios“, live aufgenommene EP „The Weather Is Here… Wish You Were Beautiful“ lädt ebenso zu Destruktion ein wie die energiegeladenen Bühnendarbietungen, welche eine Spur des Umbruches hinterlassen.
Atomic Stereo machen nicht Musik um zu gefallen, sondern um Eindruck zu hinterlassen.
atomic-stereo.bandcamp.com